Wird im Zuge von Bauarbeiten Boden ausgehoben und vom Baustellenbereich weggebracht, ist dieses Bodenaushubmaterial als Abfall zu klassifizieren.
Nicht verunreinigtes Bodenaushubmaterial darf nicht mehr als 5 Volumsprozent Baurestmassen und nicht mehr als geringfügige Anteile an organischen Abfällen
(wie Holz, Papier, Kunststoff) enthalten.

Es darf nicht mit sonstigen umweltgefährdenden Stoffen (Schwermetallen, organischen Verbindungen etc.) kontaminiert sein.
Die Deponierung erfolgt auf speziell ausgerichteten, genehmigten Deponien.

 

Wir betreiben Bodenaushubdeponien in

  • Wimpassing/Leitha
  • Neudorf/Parndorf.

 

Für verunreinigten und nicht recyclebaren Bauschutt bieten wir eine spezielle Bauschuttdeponie in
  • Wimpassing/Leitha.